Wandern

Sich in der Natur zu bewegen gehört hier zum Alltag. In der straßenlosen Wildnis sind sowohl Rentierzüchter, Fischer, Jäger als auch Postboten unterwegs. Wandern auch Sie auf deren jahrhundertealten Pfaden.

Für Anfänger und Tagesausflüge eignet sich der Nationalpark Pallas-Yllästunturi. Wenn Sie ein erfahrener Wanderer sind, empfehlen wir Ihnen die Wildnisgebiete Käsivarsi und Pöyrisjärvi. In Käsivarsi warten u. a. der Fjäll Halti und andere hohe Fjälls darauf, von Ihnen erobert zu werden. Sie werden schöne, seltene Pflanzen und Schmetterlinge sehen, und vielleicht sogar einen der süßen Berglemminge. Die einzige markierte Route, die Kalottentour („Kalottireitti“), führt circa 60 km lang durch das Wildnisgebiet. Im Wildnisgebiet Pöyrisjärvi gibt es keine markierten Routen. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten der Region zählen die prächtigen Sanddünen.

Die beste Zeit zum Wandern in Enontekiö ist 20.6.–30.9.

Egal, ob Sie eine Route im Nationalpark oder in der Wildnis suchen, die Wanderwege in der Region Enontekiö finden Sie am besten auf der Seite der finnischen Forstverwaltung, Luontoon.fi.

Wollen Sie einen Tagesausflug unternehmen, oder einen längeren Treck, oder etwas dazwischen? Alles ist möglich! Im Nationalpark können Sie mit einem Tagesrucksack wandern und in den Unternehmen in den Dörfern am Rande des Parks übernachten und essen. Lokale Führer bieten Ihnen eine tiefere Bekanntschaft mit der Natur und der Geschichte der Region und organisieren Touren in beliebigem Ausmaß, angefangen von Wanderungen, die nur einige Stunden dauern, bis zu Trecks, auf denen Sie mehrere Tage lang unterwegs sind. Es gibt zahlreiche Dienstleistungen, von der Miete der Ausrüstung bis hin zu Übernachtungen, und unter den Wanderbüchern findet bestimmt jeder eines für sich!

At your service