Palsen sind seltene Torfhügel mit gefrorenem Kern. Sie kommen in arktischen Mooren in Gebieten mit Permafrost vor.

Der Permafrostboden reicht oft mehrere zehn Meter in die Tiefe. Eine Palse entsteht an den dicksten Stellen des Permafrostbodens, wo das Eis beginnt, einen Hügel in die Torfschicht zu schieben. Der Torf isoliert die Wärme und verhindert somit, dass der Frostkern im Sommer schmilzt. Die Palsen können 2 000 Jahre alt, sieben Meter hoch und 20 Meter breit sein. Im Laufe der Zeit wächst die Palse, wodurch die Torfschicht aufreißt. Nun gelangt die Wärme in den Kern und die Palse stürzt zusammen. An ihrer Stelle entsteht ein Teich.

Weitere Informationen über die Moortorfhügel und den Naturlehrpfad in Iitto finden Sie in dem Artikel von Retkipaikka.

Sie können die Palsen in Iitto sehen, am Rande der Fernstraße 21, 56 km von Karesuvanto nach Norden. Ein mit Plankenwegen angelegter Naturlehrpfad führt vom Parkplatz zu den Palsen.